Ankündigungen

Netzwerktreffen November 2018 in Wien

Geschrieben am 16. Oktober 2018

Netzwerktreffen Digitale Geographien, 8.-9. November 2018, Wien

Praxis und Zukunftsmöglichkeiten der digitalen Kartographie

Ort: TU Wien, Forschungsgruppe Kartographie

Erzherzog-Johann-Platz 1, 1040 Wien, 1. Stock

Unser nächstes Netzwerktreffen – das erste seit dem Anlaufen der DFG-Netzwerkförderung! – wird wie gewohnt externe Beiträge mit Berichten aus dem Netzwerk und seinem Umfeld zusammenbringen, und sich als losem inhaltlichen Schwerpunkt, passend zum Austragungsort, unter anderem der digitalen Kartographie und Geovisualisierung widmen.

Ein Teil der Beiträge soll dabei bewusst auch praktische Fragen der Umsetzung von digitaler Kartographie in unterschiedlichen Kontexten, sowie die sich daraus ergebenden Möglichkeiten, Einschränkungen und “Affordances”, beleuchten. Wie prägt die konkrete Ausgestaltung aktueller GIS-Systeme, Datenplattformen und mobiler Devices unsere Abbildung und Vermittlung räumlicher Sachverhalte? Welche Einschränkungen, Schwierigkeiten und Auslassungen sind in diese Prozesse möglicherweise mit eingeschrieben, werden aber in techno-optimistischen Fortschrittsdiskursen ausgeblendet?

In einem zweiten Schwerpunkt wollen wir uns genau solchen technologiegetriebenen Zukunfstvorstellungen widmen. “Big Data” und “Augmented Realities” versprechen eine weitreichende Verwebung von kartographischer Erfassung und Visualisierung mit der realen Welt. In zwei Exkursionen werden wir uns mögliche technische Bausteine dieser Entwicklungen ansehen können.

Weitere Beiträge von ForscherInnen aus dem Netzwerk und seinem Umfeld, die zwischen oder abseits dieser Pole an Fragestellungen zu digitalen Geographien arbeiten, komplettieren das Programm des Treffens.

Anmeldungen zur Teilnahme sind in beschränktem Umfang noch möglich per Mail an florian.ledermann@tuwien.ac.at


Programm Netzwerktreffen Digitale Geographie, 8.-9. November 2018, Wien

Donnerstag 8.11.2018

Ort: TU Wien, Seminarraum der Forschungsgruppe Kartographie, Erzherzog-Johann-Platz 1, 1040 Wien, 1. Stock


9:00-11:00 — Hands-On Workshop “Visualisierung von Geodaten mit QGIS 3” (Teilnahme optional)


12:00-13:00 — Eintreffen der TeilnehmerInnen

13:00 Uhr — Externe Beiträge zu Praxis und Zukunft der digitalen Kartographie

15:45 Uhr — Aktuelle Forschung aus dem Netzwerk und seinem Umfeld I

16:30 Uhr — DFG Forschungsnetzwerk “Digitale Geographien” - Kick-Off und Ausblick

(17:00-19:00 Pause)

19:00 Uhr — Gemeinsames Abendessen


Freitag 9.11.2018

9:00 Uhr — Exkursion: Speicherung und Prozessierung von geographischen Big Data

11:30 Uhr — Exkursion & Hands-On: Visualisierung und Manipulation von Geodaten mittels Virtual und Augmented Realities

12:30 Uhr — Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr — Aktuelle Forschung aus dem Netzwerk und seinem Umfeld II

14:30 Uhr — Planung der weiteren Aktivitäten des Netzwerks

16:00 Uhr — Ende



Förderung des DFG-Netzwerks „Digitale Geographien – Geodaten – Code – Gesellschaft“

Geschrieben am 22. Juni 2018

Gute Nachrichten: wir werden ab sofort durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert als ein wissenschaftliches Netzwerk zum Thema „Digitale Geographien – Geodaten – Code – Gesellschaft“.

Wir haben es uns damit zur Aufgabe gemacht, das Thema des digitalen Wandels in der deutschsprachigen Geographie voranzutreiben und als Forschungsfeld zu etablieren. Dies umfasst insbesondere drei inhaltliche Schwerpunkte: (1) die Weiterentwicklung gesellschaftstheoretischer Konzepte von Digitalisierungsprozessen, (2) die kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Implikationen des digitalen Wandels sowie (3) die Erarbeitung von Methoden zur Erforschung digitaler Gegenstände.

Im Rahmen der Förderung werden in den kommenden drei Jahren insgesamt sechs Workshops an verschiedenen Standorten stattfinden. Das nächste Treffen wird am 8. und 9. November an der TU Wien stattfinden, mit einem thematischen Fokus auf Fragen der Visualisierung geographischer Informationen. Nähere Informationen folgen…

Ansprechpartner ist Florian Ledermann.


Netzwerktreffen April 2018 in Berlin

Geschrieben am 6. Oktober 2017

Netzwerktreffen Digitale Geographie 2018

Mit digitalen Geodaten steuern?“

Ort: Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung

Mohrenstraße 41, 10117 Berlin, Raum 418a (4. Stock)

Neben allgemeinen Austausch und Präsentation von Projekten (Bitte Vorschläge melden) ist ein inhaltlicher Schwerpunkt des Netzwerktreffens 2018 die politische Verwendung von digitalen Geodaten. Wie steuern digitale Geodaten?

Zum einen sind Daten an sich „politisch bedeutend”. Daten liegen nicht einfach vor, sie werden in festgelegten Verfahren und Formaten registriert und klassifiziert und somit sozial hergestellt. Solche strukturierenden Ordnungsschema treten bei digitaler Kartograhpie in besonderer Weise hervor (Röhle 2017) - Block I.

Zum anderen werden digitale Geodaten zunehemnd wichtiger als Grundlage politischer Steuerung. In Zukunftsszenarien städtischer Steuerung hat die Verfügbarmachung von Echtzeit-Daten (Open Data) häufig einen zentralen Stellenwert. Ein Gast erläutert Perspektiven und Hürden der Open Data Strategie des Berliner Senats - Block II

Daneben ist das Treffen wie gewohnt einen Ort zur Diskussion aktueller Projekte und Forschung im Kontext (gerne Beitragsangebote vorher kurz kommunizieren - per Mail an henning.fueller@geo.hu-berlin.de) - Block III

Programm

Donnerstag 19.04.2018 - Workshop im Kontext

Technologiestiftung Berlin, Grunewaldstraße 61, 10825 Berlin

Freitag, 20.04.2018 - Netzwerktreffen

Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung

Mohrenstraße 41, 10117 Berlin, Raum 418a (4. Stock)

9:00 Uhr — Beginn

9:30 Uhr Block I — Zur Epistemologie von digitalen Geodaten

11:00 Uhr Block II — Open Data und Stadtentwicklung

13:00 Uhr Block III — Präsentationen aus dem Netzwerk

14:00 Uhr Mittagessen

15:00 Uhr — Block IV - Quo vadis

17:00 Uhr — Ende


Digitale Geographien auf dem Deutschen Kongress für Geographie (DKG)

Geschrieben am 18. September 2017

Neben unserem Netzwerktreffen gibt es einige weitere interessante Veranstaltungen zum Thema Digitale Geographien im Rahmen des Deutschen Kongresses für Geographie (DKG) in Tübingen.

Aus dem Kontext des Netzwerks heraus wurden folgende Veranstaltungen organisiert:

Kolleg*innen aus den Geistes- und Kulturwissenschafte diskutieren am Montag, den 3. Oktober ab 15.30 über das Verhältnis von Digital Humanities und Geographie.

Darüber hinaus greifen noch sieben weitere Veranstaltungen das Schlagwort der Digitalisierung auf:

Titel LT4-FS1
Veränderung von Raum und Ort durch digitale Medien
Zeit: 30.09.2017 / 08:30–10:00
Raum: NA-014 (Neue Aula)

Titel LT7-FS2
Digitalisierung der geographischen Hochschullehre
Zeit: 30.09.2017 / 08:30–10:00
Raum: NA-001 (Neue Aula)

Titel LT4-FS6
Digitalisierung in der Dienstleistungsökonomie
Zeit: 30.09.2017 / 15:30–17:00
Raum: NA-005 (Neue Aula)

Titel LT7-FS12
Globales Lernen 2.0 – Geographie in einer digitalisierten Gesellschaft
Zeit: 01.10.2017 / 15:30–17:00
Raum: NA-002 (Neue Aula)

Titel LT4-FS17
Digitalisierung: Chancen für ländliche Räume?
Zeit: 03.10.2017 / 13:45–15:15
Raum: NA-009 (Neue Aula)

Titel TSG-WS12
Digitale Geomedien in der Schule – Satellitenbilder analysieren und interpretieren
Zeit: 03.10.2017 / 15:30–17:00
Raum: Geo-416 (Geographie)

Titel TSG-WS14
Digitale Geomedien im GeoPortal – die Angebote des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
Zeit: 03.10.2017 / 15:30–17:00
Raum: Geo-602 (Geographie)


Nächstes Netzwerktreffen

Geschrieben am 17. September 2017

Das nächste Netzwerktreffen „Digitale Geographien“ findet während des Deutschen Kongresses für Geographie (DKG) 2017 in Tübingen statt. Wir treffen uns am Sonntag, 1. Oktober 2017, um 18.30 Uhr im Asien-Orient-Institut, Abteilung für Orient- und Islamwissenschaft, Wilhelmstraße 113, EG links, Übungsraum 1 (Anfahrt: Busse 1, 7, 21 ab Uni, Haltestelle Landhausstraße, andere Straßenseite, 2. Haus stadteinwärts). Interessierte sind gerne willkommen! Bei Fragen, gerne eine E-mail an kontakt@digitale-geographien.de.


Workshop findet in Erlangen statt

Geschrieben am 17. November 2016

Der nächste Workshop findet nicht wie geplant vom 16.–17. März in Berlin, sondern vom 11.–12. Mai in Erlangen statt. Falls Sie teilnehmen möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an kontakt@digitale-geographien.de.


Über uns

Wir sind ein Netzwerk von akademisch arbeitenden Geograph*innen, Geowissenschaftler*innen, Kartograph*innen und Medienwissenschaftler*innen, derzeit aus 13 Universitäten im deutschsprachigen Raum.

Mehr lesen…


Berichte

Netzwerktreffen in Erlangen

Workshop „Infrastrukturen digitaler Geographie“

Workshop „Produktion von Geodaten“

Workshop „Digitale Geographie: Geodaten, Code und Gesellschaft“