Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft

Bericht vom Workshop „Infrastrukturen digitaler Geographie“

Digitale Technologien schreiben sich zunehmend in unseren Alltag ein. Diese Entwicklung wird vielerorts sichtbar, wenn etwa innovative Apps Anwendung finden, sich Kommunikationspraktiken verändern, oder an Bildschirmen neue Repräsentationen unserer Umwelt entstehen. In der Geographie kommen mit Geoinfomationsystemen und geographischer Datenanalyse nicht nur neue Methoden zum Einsatz, sondern es eröffnet sich... [Mehr lesen]

Bericht vom Workshop „Produktion von Geodaten“

Digitale Geoinformationen durchdringen unseren Alltag auf vielfältige Weise, sei es in Form von räumlich differenzierten Marketingstrategien, als Teil digitaler Infrastrukturen oder durch staatliche Überwachungspraktiken. Zudem sind längst die Allermeisten von uns zu kontinuierlichen ProduzentInnen von Geodaten geworden, auch wenn es uns nicht immer bewusst ist. Die komplexen sozio-technischen Herstellungsprozesse all... [Mehr lesen]

Bericht vom Workshop „Digitale Geographie: Geodaten, Code und Gesellschaft“

Obwohl digitale Geoinformationen als Massendaten (big spatial data) ein junges Phänomen der letzten Dekade sind, wurden in der (Geo-)Informatik bereits vielfältige Auswertungsmethoden entwickelt. Die Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Entstehungs-, Produktions- und Verwendungszusammenhängen dieser Daten wird bislang allerdings kaum gesucht. Diese Beobachtung war Ausgangspunkt eines Workshops am 26. und 27. März... [Mehr lesen]